Meistens geht man zu einem Psychoanalytiker, wenn man sich nicht wohl fühlt. Das Leben ist schwierig, und man beschließt, mehr über seine Situation zu erfahren und herauszufinden, wie man anders leben kann, um mit sich selbst und anderen besser zurechtzukommen.

Sie können aus persönlichem Interesse kommen, mit dem Wunsch, frei darüber zu reden, was mit Ihnen geschieht, und mehr Verständnis zu gewinnen. Oder aus Notwendigkeit, wenn Sie von etwas berührt werden das wehtut : Sie haben den Eindruck dass Sie sich in Beziehungen ohne Zukunft wiederholen, es fehlt Ihnen an Vertrauen, Sie fühlen übertriebene Scham im Umgang mit anderen, Sie haben eine Krise mit Ihrem Partner, es gibt Missbrauch in der Familie, Sie haben mit beruflichem Mobbing zu tun, einem Burn-out, Scheidungen, sexuellen Schwierigkeiten.

Die Liste der moralischen Prüfungen, die unsere Emotionen berühren und unser Innenleben erschüttern, ist lang : traumatische Erlebnisse, Süchte, Ängste und Phobien, Schuldgefühle, Stress, Depressionen, Hemmungen, Aggressionsausbrüche, eine unmögliche Wahl, Traurigkeit, Alpträume. Darüber hinaus haben all diese Prüfungen körperliche Konsequenzen, man erlebt sie hautnah. Und sie haben auch einen großen Einfluss auf der persönlichen Ebene und in unseren Beziehungen : bei der Suche nach uns selbst, mit unseren Partnern, mit Kindern und Eltern, beruflich, unter Freunden.

All dies ist schmerzhaft, absolut, aber es gibt dabei nichts was es verdient stigmatisiert zu werden, so ist unser Leben, ereignisreich, nicht immer einfach. Aber wir können all das teilen, so dass wir unseren eigenen Weg finden, und mehr zufrieden leben .

 .